Der Deutsche Holzbaupreis 2015

Der Deutsche Holzbaupreis zeichnet realisierte Gebäude und Gebäudekomponenten aus, die überwiegend aus Holz und Holzwerkstoffen sowie weiteren nachwachsenden Rohstoffen bestehen. Vorrangiges Ziel ist es, die Verwendung und Weiterentwicklung des ressourcenschonenden, umweltfreundlichen und nachhaltigen Baustoffes zu fördern.

Den ersten Holzbaupreis hat der Bund Deutscher Zimmermeister im Jahr 1965 vergeben, damals „Architektenwettbewerb Wohnbauten mit Holz“ genannt. Seit 2003 wird der Preis dank Unterstützung durch die Deutsche Bundestiftung Umwelt alle zwei Jahre regelmäßig verliehen. Er genießt unter Baufachleuten hohes Ansehen und gilt heute als die wichtigste nationale Auszeichnung für Bauwerke aus Holz.

Grußwort des Bundesministers für Ernährung und Landwirtschaft Christian Schmidt MdB

Die Ergebnisse der aktuellen Bundeswaldinventur lassen sich mit Blick auf den Rohstoff Holz auf eine kurze Formel bringen: Trotz hoher inländischer Holznutzung in Deutschland ist der Waldholzvorrat in der letzten Dekade angestiegen. Es wird also weniger Holz genutzt, als nachwächst. Hinzu kommt: Die Waldfläche ist konstant. Der Wald ist strukturreicher geworden, der Totholzvorrat angestiegen. Allein diese wenigen Fakten zeigen: Ökonomie und Ökologie stehen im deutschen Wald im Einklang! Wir bewirtschaften unseren Wald nachhaltig. Weiter zum vollständigen Grußwort

Jurysitzung fand im Februar 2015 statt: Deutscher Holzbaupreis 2015 wird im Mai 2015 auf der LIGNA in drei Kategorien vergeben

Der Deutsche Holzbaupreis 2015 wird am 12. Mai 2015 auf der Messe LIGNA in Hannover verliehen. Holzbau Deutschland – Bund Deutscher Zimmermeister im Zentralverband des Deutschen Baugewerbes hatte Ende letzten Jahres Holzbauunternehmer, Architekten, Tragwerksplaner, Bauherren sowie Unternehmen der Holzwirtschaft aufgefordert, sich für die wichtigste nationale Auszeichnung für Bauwerke aus Holz zu bewerben. Insgesamt hat es knapp 200 Einsendungen gegeben. Weitere Informationen zur Jurysitzung

Aicher: "Wir wollen Lust aufs Holz machen und das gelingt uns mit den Preisträgern."

Peter Aicher nahm zum ersten Mal an einer Jurysitzung für den Deutschen Holzbaupreis tei. Anschließend stellte er sich einigen Fragen. Das Interview in voller Länge!

Auslober

in Zusammenarbeit mit

Deutsche Bundesstiftung Umwelt, Osnabrück

Deutsche Messe AG, Hannover

Niedersächsische Landesforsten, Braunschweig

Studiengemeinschaft Holzleimbau, Wuppertal

Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie, Gießen

Gesamtverband Deutscher Holzhandel, Berlin

Deutscher Holzfertigbau-Verband, Ostfildern

Informationsverein Holz, Berlin

Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure BDB, Berlin

Berlin BauNetz Media GmbH, Berlin