Preisträger Deutscher Holzbaupreis 2011

Der Deutsche Holzbaupreis 2011 ist vergeben. Während einer Feierstunde am 31. Mai auf der Weltmesse für die Forst- und Holzwirtschaft, der LIGNA in Hannover, wurden vier Preise und sieben Anerkennungen den an den Projekten beteiligten Bauherren, Architekten, Tragwerksplanern und Holzbaubetrieben verliehen.

Insgesamt konnten 229 Arbeiten gezählt werden, die eine Fachjury unter Leitung des Architekten Prof. Florian Nagler während einer eintägigen Sitzung zu beurteilen hatte. Die Preise und Anerkennungen sind in die Kategorien „Neubau“, „Bauen im Bestand“ sowie „Komponenten/Konzepte“ unterteilt.

Anerkennung – Komponenten / Konzepte

Forschungspavillon in StuttgartDie Jury des Deutschen Holzbaupreises hat sich entschieden, weitere 15 Arbeiten, die bis zuletzt in der engeren Wahl standen, der Öffentlichkeit vorzustellen. Diese Projekte finden Sie im Katalog, der das gesamte Wettbewerbsergebnis dokumentiert und auch die Würdigungen der Jury zu den einzelnen Objekten enthält.

Sie finden den Katalog 2011 sowie die Kataloge vorheriger Holzbaupreises im Archiv.

Auslober

in Zusammenarbeit mit

Holzbau Deutschland Leistungspartner

Deutsche Messe AG, Hannover

Deutscher Holzfertigbau-Verband, Ostfildern

Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V., Wuppertal

Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie, Gießen

Gesamtverband Deutscher Holzhandel, Berlin

Informationsverein Holz, Berlin

Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V.

Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure BDB, Berlin

Berlin BauNetz Media GmbH, Berlin