Fragen und Antworten zur Wanderausstellung

An wen richtet sich die Ausstellung?

Die Ausstellung richtet sich gezielt an Studierende des Bauingenieurwesens und der Architektur sowie Bauingenieure, Architekten, Planungsbüros, private und öffentliche Bauherren und andere bauschaffende Berufe, die bisher noch keine oder nur wenige Berührungspunkte mit dem Holzbau hatten. Die in der Ausstellung gezeigten Objekte sollen ihnen die Gelegenheiten geben, sich mit den Möglichkeiten des Holzbaus auseinanderzusetzen.

Wer kann sich die Ausstellung ausleihen?

Die Ausstellung steht allen Interessierten zur Ausleihe und Präsentation zur Verfügung. Hochschulen sind hervorragend zur Präsentation geeignet. Aber auch andere Ausstellungsorte, wie Architektenkammern, Messen, Tagungen und Konferenzen, sind denkbar.

Wie viel Platz benötigt die Ausstellung?

Ausstellungssystem ist extrem flexibel und einfach im Aufbau und kann an fast alle räumlichen Situationen und Gegebenheiten angepasst werden. Es besteht aus einem konstruktiven Rahmen aus Baubuche, der je nach Wunsch einseitig oder zweiseitig mit Grafiktafeln im Format 750 x 1080mm bestückt wird. Das System erlaubt unterschiedliche Aufbauvarianten etwa in zusammenhängender Reihe oder in einer „ZickZack-Formation“. Daraus ergibt sich auch der erforderliche Raumbedarf: Werden die Tafeln einseitig in Reihe aufgestellt werden 24 laufende Meter benötigt. Wird das System beidseitig bestückt und in Reihe gestellt, werden 12 laufende Meter benötigt. Bei einer „ZickZack-Formation“ werden acht laufende Meter benötigt. 

Welche Kosten entstehen?

Die Transportkosten werden von uns übernommen. Die Kosten für den Auf- und Abbau sowie die begleitenden Kosten für die Ausstellung, die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit vor Ort sowie begleitende Veranstaltungen, sind von dem jeweiligen Veranstalter zu tragen.

Gibt es ein Begleitprogramm zur Austellung?

Es wäre wünschenswert, wenn die Wanderausstellung mit Veranstaltungen verbunden werden. Gemeinsam können wir so bei Planern und Architekten, die bisher noch keine oder nur wenige Berührungspunkte mit dem Holzbau hatten, die Bereitschaft fördern, sich mit den Möglichkeiten des Holzbaus auseinanderzusetzen. Die an den ausgezeichneten Holzbauprojekten beteiligten Architekten, Tragwerksplaner, Holzbauunternehmen oder Bauherren, vorzugsweise aus der Region, könnten in diesem Rahmen referieren. Hier stehen wir Ihnen gerne zur Kontaktvermittlung zur Verfügung.

Da, wo es die finanziellen und organisatorischen Möglichkeiten der jeweiligen Veranstalter erlauben, empfiehlt es sich begleitende Veranstaltungen mit Vorträgen der an den ausgezeichneten Holzbauprojekten beteiligten Architekten, Tragwerksplanern, Holzbauunternehmen oder Bauherren angeboten werden. Für alle interessierten Veranstalter stehen wir Ihnen gerne zur Kontaktvermittlung zu möglichen ReferentInnen zur Verfügung, mit denen sich ein attraktives Begleitprogramm gestalten lässt. Dies können Projektbeteiligte der ausgestellten Gebäude sein wie Tragwerksplaner, Bauherren und Architekten. Für das Publikum garantiert diese Zusammensetzung interessante Erkenntnisse darüber, warum das Objekt überhaupt in Holz gebaut und welche Funktion und praktischer Nutzen ihm zugedacht wurde. Außerdem lässt diese Zusammensetzung der Referenten das Publikum am Entscheidungsprozess für das Bauwerk teilhaben.

Was ist die optimale Dauer der Ausstellung

Wir empfehlen eine Mindestdauer von einer Woche für die Ausstellung. Je nach Anlass der Ausstellung wie etwa Messe oder Konferenzen kann aber von dieser Empfehlung abgewichen werden. 

Wie wird die Ausstellung angeliefert bzw. wieder abgeholt?

Für den sicheren Transport der Ausstellung wird diese in extra dafür vorgesehene Transportkisten verpackt. Die Anlieferung erfolgt Stückgut über den Dienstleister iloxx. 

Auslober

in Zusammenarbeit mit

Holzbau Deutschland Leistungspartner

Deutsche Messe AG, Hannover

Deutscher Holzfertigbau-Verband, Ostfildern

Studiengemeinschaft Holzleimbau e.V., Wuppertal

Verband der Deutschen Holzwerkstoffindustrie, Gießen

Gesamtverband Deutscher Holzhandel, Berlin

Informationsverein Holz, Berlin

Deutsche Säge- und Holzindustrie Bundesverband e.V.

Bund Deutscher Baumeister, Architekten und Ingenieure BDB, Berlin

Berlin BauNetz Media GmbH, Berlin